Montag, 22. Juni 2015

Urlaub mit Papa


Inhaltsangabe:
Es sollte ein toller Urlaub werden: Christine (45) will nach Norderney, um einer Freundin bei der Renovierung ihrer Kneipe zu helfen. Doch dann wird sie von ihrer Mutter dazu verdonnert, ihren Vater mitzunehmen. Kaum sind sie dort, übernimmt Heinz (73) auch sofort das Kommando auf der Baustelle. Es kommt für Christine aber noch schlimmer, als Papa erfährt, dass auf der Insel nach einem Heiratsschwindler gefahndet wird. Für Heinz ist klar: Das muss Johann sein, der mysteriöse Pensionsgast, der Christines Herz Kapriolen schlagen lässt. Mithilfe von Papas neuen Freunden – 

Meine Meinung:
Ich hatte nun schon so viel Gutes von den Dora Heldt Büchern gehört und wollt nun endlich eines lesen. Es ist zwar nicht das erste Buch aus der Reihe, aber man kann es gut unabhängig und eigenständig lesen. Es ist ein Roman zum schmunzeln und ich habe mich immer wieder dabei ertappt blöd zu grinsen und zu denken "Den Vater hätte ich gekillt" ;-) Papa, der (liebenswerte) Chaot und alle anderen Figuren sind so lebhaft beschrieben, das man sich absolut in die Geschichte hineinversetzen kann und mit erlebt. Manchmal am rande eines Nervenzusammenbruches. Ich kann das Buch als leichte Sommerlektüre nur empfehlen, einzig da Ende war etwas absehbar.


Daten:
  • Taschenbuch: 320 Seiten
  • Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag; Auflage: 15. Auflage (1. Juni 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3423211431
  • ISBN-13: 978-3423211437


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen