Mittwoch, 8. Juli 2015

Das Haus der Tänzerin



Inhaltsangabe:

Die alte Villa in den Hügeln von Valencia ist für Emma der perfekte Rückzugsort: Der verwilderte Garten duftet nach Orangenblüten, die Leute im Dorf sind hilfsbereit und schon bald eröffnet die gelernte Parfümeurin einen Blumenladen. Doch warum vermachte ihre verstorbene Mutter ihr dieses Anwesen? Immer mehr fühlt sich Emma von der geheimnisvollen Vergangenheit des Hauses angezogen. Und dann entdeckt sie ein zugemauertes Zimmer ...

Meine Meinung:

Ich muss gestehen, dass ich mich sehr schwer tat in die Geschichte rein zu kommen. Mich hat einfach die Zeitsprünge verwirrt in den einzelnen Kapiteln und das nicht erklärt wurde, wer wer ist, sondern man war in beiden paralell laufenden Geschichten einfach rein geworfen worden. Nach dem ich langsam erahnen konnte, was das eine mit dem anderen zu tun hatte, viel mir das lesen leichter und mich hat die Story auch mehr gefesselt. ansonsten ist es eine wunderbare und auch traurige Familiengeschichte um Emma, die ein neues Leben anfängt. Ich würde es durch die Erzählung der Kriegserlebnisse aber nicht zur leichten Kosten zählen, sondern es Es ist auch was zum nachdenklich machen.

Daten:


  • Taschenbuch: 528 Seiten
  • Verlag: Piper Taschenbuch (16. Juli 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492302327
  • ISBN-13: 978-3492302326
  • Originaltitel: The Perfume Garden

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen