Dienstag, 15. September 2015

Biss zum Morgengrauen - Stephenie Meyer



Inhaltsangabe:

Mit Romantik oder gar Leidenschaft hätte Bella ihren Umzug nach Forks, einer langweiligen, ständig verregneten Kleinstadt in Washington State, kaum in Verbindung gebracht. Bis sie den geheimnisvollen und attraktiven Edward kennenlernt. Er fasziniert sie, obwohl irgendetwas mit ihm nicht zu stimmen scheint. So gut aussehend und stark wie er kann kein gewöhnlicher Mensch sein. Aber was ist er dann?
Die Geschichte einer verbotenen Liebe, einer Liebe gegen alle Vernunft.



Meine Meinung:

Nun habe ich auch endlich mal zum ersten Teil der Twilight-Reihe gegriffen. Ich bin ja meistens eine Leserin die Bücher erst liest, wenn der große Hype vorbei ist. 
Ich muss sagen mit hat der Roman sehr gut gefallen. Anfangs hatte ich etwas Schwierigkeiten in die Geschichte rein zu kommen. weil ich das Gefühl hatte einfach rein geworfen zu werden. Nachdem ich dann drin war, konnte ich das Buch auch fast nicht mehr aus der Hand legen, wollte ich doch gerne wissen wie die Liebesgeschichte sich entwickelt. Vampire werden hier mal ganz anders beschrieben als sonst und sind (bis auf eine Ausnahme) auch gleich sympathisch. Es ist zwar ein Jugendbuch, doch finde ich kann man das auch sehr gut als Erwachsene lesen. Man lernt die Charaktere gut kennen und kann sich wunderbar in Bella hineinversetzten. Ihre Tollpatschigkeit macht auch sehr viel liebenswerte an Ihrem Charakter aus. Ich denke ich werde nun auch bald noch den nächsten Teil lesen, möchte ja doch wissen wie es weiter geht, da es ja kein richtiges Ende hat.


Daten:

EinbandTaschenbuch
Größe12,00 x 18,70 cm
Seiten528
Alterab 14 Jahren
ISBN978-3-551-35690-1
Carlsen-Verlag

1 Kommentar:

  1. Ich liebe diese Reihe :) Damals hat mein Freund (kann man das glauben?) die Bücher mit in die Beziehung gebracht und ich konnte sie einfach nicht mehr aus der Hand legen :D

    LG Eva

    AntwortenLöschen