Montag, 23. November 2015

Zehn Mal Fantastische Weihnachten

 
 

Inhaltsangabe:

Nicht alle paranormalen Wesen feiern Weihnachten, aber so ganz geht die jährliche Festtagsstimmung auch an ihnen nicht vorbei. Sogar der sonst so unbesorgte Halbelf Lee wird in der Adventszeit sentimental und stattet seiner zukünftigen Verlobten einen allerersten Besuch ab. Die Vampire Elias und Ana feiern am Heiligabend Geburtstag und müssen sich mit ihrer rumänischen Familie herumschlagen. Die Shadowcaster Faith und Cole quälen sich Mitte Dezember durch einen ganz besonders anstrengenden Auftrag, der sie fast ihre Liebe kostet, und Victoria bekommt an der Seite ihres Schutzengels Nathaniel schon im Oktober ein Weihnachtsliedtrauma. Nur bei den Freundinnen der Rockstars geht es an den Adventstagen weniger fantastisch zu, hier stimmen aber wenigstens die Songs wieder.
Zehn (nicht immer) weihnachtliche Extrageschichten für alle, die von den Impress-Serien nicht genug bekommen können, aber auch für alle, die sie nicht kennen und Lesestoff zum Lebkuchen brauchen
 

Meine Meinung:

 
Ich möchte hier nicht auf jede einzelne Geschichte eingehen. Ich habe das Buch gelesen auch wenn ich nicht die Impress-Serien kenne. Bei der ein oder anderen Lurzgeschichte hatte ich etwas Probleme rein zu kommen, aber die meisten ließen sich auch so sehr gut lesen. Und wie es so oft ist, es gibt auch immer mal eine Geschchte dabei die einem nicht ganz so gut gefällt. Im großen und ganzen waren sie aber sehr schön und ich habe Lust auf die ein oder andere Reihe von Impress bekommen
 

Daten:

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1418 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 218 Seiten
  • Verlag: Impress (5. Dezember 2013)
  • 

    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen