Dienstag, 5. April 2016

"Im Tempel des Regengottes" von Andreas Gössling


Inhaltsangabe:

Eine gefährliche Reise ins Land der Maya
Als der Abenteurer Robert Thompson dem Gold des untergegangenen Tayasal nachspürt, gerät er in den Bannkreis des Mayakultes. Eine Legende verspricht den Maya Rettung durch einen Erlöser, und nur die Mestizin Helen ahnt, was Roberts Erscheinen in den Urwaldtempeln auslösen wird. ein mitreißender und farbenprächtiger roman, den den Leser in eine vergessene Welt entführt.

Meine Meinung:

Leider hat der Roman es nicht geschafft mich in die vergessene Welt zu entführen. Der Inhalt mag ja vielleicht eigentlich ganz gut sein, aber leider kam ich mit dem Schreibstil so gar nicht klar. Nach 48 Seiten habe ich aufgegeben. Die viel zu ausführlichen Beschreibungen und Gedankensprünge sind leider so gar nichts meins. Beim lesen habe ich mich manchmal gefragt "Was ist grad passiert"
Und somit leider keine Empfehlung von mir.


Daten:

  • Taschenbuch: 463 Seiten
  • Verlag: Heyne, W; Auflage: 1 (1. November 2004)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 345347001X
  • ISBN-13: 978-3453470019

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen