Donnerstag, 19. Mai 2016

"Die Lebenden und die Toten" von Nele Neuhaus


Inhaltsangabe:

Kriminalkommissarin Pia Kirchhoff will gerade in die Flitterwochen fahren, als sie ein Anruf erreicht: In der Nähe von Eschborn wurde eine ältere Dame aus dem Hinterhalt erschossen. Kurz darauf ereignet sich ein ähnlicher Mord: Eine Frau wird durch das Küchenfenster ihres Hauses tödlich getroffen. Beide Opfer hatten keine Feinde. Warum mussten ausgerechnet sie sterben? Der Druck auf die Ermittler wächst schnell. Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein fahnden nach einem Täter, der scheinbar wahllos mordet – und kommen einer menschlichen Tragödie auf die Spur.

Meine Meinung:

Dieser Krimi von Nele Neuhaus hat mich wieder mal in seinen Bann gezogen. Ich fand ihn sogar besser als so der ein oder andere Vorgänger: Der Fall bzw. die Morde passieren schnell hinter einander so dass nicht nur die Ermittler keine Zeit zum Nachdenken haben, sondern auch der Leser einfach mitgerissen wird. Auch fand ich gut das der Täter nicht gleich offensichtlich ist, auch wenn man darauf kommen kann. Der Erzählstil von Neuhaus ist spannend und die privaten Sachen der Ermittler gut mit in die Handlung integriert.
Ich freue mich schon auf den nächsten Krimi von Ihr.

Fazit: Bei allen Krimi-Fans sollte Neuhaus im regal stehen.

Daten:

  • Taschenbuch: 560 Seiten
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch (25. September 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 354828776X
  • ISBN-13: 978-3548287768

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen