Freitag, 27. Mai 2016

"Knalltüten" von Kerstin Klein





Inhaltsangabe:

Wenn es am schönsten ist, soll man gehen? Findet die liebenswerte, etwas tollpatschige Alice nicht. Aber da ihr Chef vom Maklerbüro »Haus im Glück« ausgewandert ist, müssen sich Alice und ihre beste Freundin Mimi einen neuen Job suchen. Und werden schnell fündig: Zukünftig werden sie ihre Brötchen als Geldeintreiberinnen für ein Inkasso-Unternehmen verdienen! Klingt gefährlich? Ist es auch! Vor allem, wenn man wie Alice die Gabe hat, das Chaos magisch anzuziehen. Selbst ihr Freund, der hinreißende Nick, ist da manchmal nur noch ratlos. Aber Alice und Mimi sind fest entschlossen, ihren neuen Job zu meistern. Komme, was da wolle …






Meine Meinung:

Dies ist der 3. und letzte der Teil der Reihe um die chaotische Alice. Und ich muss sagen auch dieser hat mir wieder sehr gut gefallen. Ich musste wieder an so manchen Stellen schmunzeln und den Kopf schütteln. Der Schreibstil ist wieder leicht und sehr witzig. Allerdings finde ich auch gut, wenn die Reihe jetzt beendet ist, da es sich dann doch wiederholt und sehr vorausschaubar wird. Auch kann man nicht mehr so herzhaft lachen wie im ersten Teil.
Aber alles in allem eine gelungene und lustige Reihe.


Daten:

  • Taschenbuch: 512 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (20. Januar 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442381754
  • ISBN-13: 978-3442381753
  • Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen