Donnerstag, 2. Juni 2016

"Der Sommer mit Pippa" von Britta Sabbag


Inhaltsangabe

Freunde suchst du dir nicht aus. Freunde finden dich. 
Sarah ist ein Kontrollfreak: Sie besitzt für jeden Anlass das perfekte Kleid, sie hat den perfekten Partner und nun auch endlich den perfekten Verlobungsring am Finger. Erst bei der Planung ihrer Hochzeit merkt sie, dass ihr die Trauzeugin fehlt – sie hat einfach keine beste Freundin.
Als dann die chaotische Pippa in ihr Leben stolpert, ändert sich alles. Pippa ist Automechanikerin und das genaue Gegenteil von Sarah: zu laut, zu widerspenstig, zu ehrlich. Aber kann so jemand wie Pippa auch Sarahs Herz retten?


Meine Meinung:

Ich fand dieses Buch klasse. Der Schreibstil ist leicht und locker. Die Geschichte sehr humorvoll, hat aber auch ein Hintergrund zum Nachdenken. Jeder sollte mal überlegen wie Wertvoll Freundschaft ist und ob man sich immer ähnlich sein muss um eine Freundschaft zu haben. Die flippige Pippa ist mir sofort ans Herz gewachsen. Und auch Sarah, obwohl diese mir manchmal einfach nur Leid tat und man sie kräftig schütteln möchte nach dem Motto "Mädel wach auf und denk mal nach" Diese zwei Welten die bei Sarah und Pippa aufeinander prallen, ist sehr gut beschrieben und die Entwicklung sehr gut beschrieben. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und da es so herzlich und humorvoll geschrieben ist, hatte ich es auch schnell durch. Es ist zwar auch sehr Klischee behaftet und voraus schaubar, aber das bringt dem Lesevergnügen keinen Abbruch. Im Gegenteil diese Klischees sind gerade das was die Geschichte ausmacht.

 Daten:

  • Taschenbuch: 320 Seiten
  • Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag; Auflage: Originalausgabe (22. April 2016) Hier zu finden
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3499271079
  • ISBN-13: 978-3499271076

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen