Samstag, 11. Juni 2016

"Jägermond-Die Tochter des Sphinx" von Andrea Schacht


Inhaltsangabe:

Feli gelingt es, aus einem verunglückten Auto nicht nur die Fahrerin zu retten, sondern auch ihre weiße siamesische Katze. Sofort erkennt sie deren Ohrring, der die Katze als Bewohnerin des magischen Katzenreichs Trefelin ausweist. Der letzten Bitte der weißen Siamesin folgend, bringt Feli sie zurück in ihre Heimat. Dort erfährt die junge Frau Schreckliches. Irgendjemand ermordet in der Welt der Menschen Katzen. Gemeinsam mit ihren Freunden beschließt Feli, die Schuldigen aufzuspüren. Doch sie ahnen nicht, wie skrupellos ihr Gegner wirklich ist …

Meine Meinung:

Auch diesen 3. (und letzten) Teil der Reihe fand ich sehr gut. Der Schreibstil war wieder locker und leicht und der "Krimi" der in der Geschichte steckt sehr gut mit der Geschichte um das Zusammenleben Menschen/Katzen verwoben. Auch als Nicht-Katzenbesitzerin hat mich diese Reihe gefesselt und manchmal hätte ich geschnurrt. Es ist eine Geschichte um Liebe, Verständnis, Freundschaft und das eigene finden. Es kommen die altbekannten Charaktere vor und man ist sofort wieder mitten drin. Und man muss die teilweise verschrobenen Charaktere einfach gern haben. allerdings kommt man zum nachdenken, z.B. sind manche Menschen (oder auch Tiere) wirklich so wie sie sich geben oder steckt da etwas anderes hinter?
Ich würde es schade finden, wenn es das letzte Buch der Reihe sein sollte. Es bleiben doch noch einige Fragen offen und würde mich freuen auch weiter von Che-Nupet und Ihrem Volk zu hören.
Fazit: Für alle Katzenliebhaber ist diese reihe ein Muss, aber auch wer überhaupt gerne Fantasy mit Tieren mag, sollte zugreifen.

Daten:

  • Taschenbuch: 416 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (21. Dezember 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3734160510
  • ISBN-13: 978-3734160516

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen