Donnerstag, 28. Juli 2016

"Die Stadt der Blinden" von José Saramago

Inhaltsangabe:

Eine Ampel in einer namenlosen Stadt springt auf Grün. Ein Auto bleibt dennoch stehen. Der Fahrer ist urplötzlich erblindet. Den freundlichen Helfer, der den Erblindeten nach Hause bringt und sich anschließend dessen Autos bemächtigt, ereilt das gleiche Schicksal. Wie eine Epidemie greift die Blindheit um sich. Der Staat reagiert brutal. Die Erblindeten werden in einem leerstehenden Irrenhaus interniert, wo sie sich selbst überlassen werden. Doch es gibt eine Sehende unter ihnen, die die Krankheit nur vorgetäuscht hat, um bei ihrem Mann zu bleiben. Mit ihrer Hilfe könnte der Ausbruch gelingen …
 

Meine Meinung:

Ich muss gestehen ich bin sehr skeptisch an das Buch ran gegangen, denn schon die ersten Seite zeigten mir das es nicht einfach zu lesen sein wird und ich wusste auch nicht ob die Geschichte und der Schreibstil mir zusagten und ich "durchhalten" würde. Tja die Schreibweise ist wirklich sehr gewöhnungsbedürftig, denn der Autor kennt nur die Satzzeichen Punkt und Komma, aber keine Wörtliche Rede oder anderes. Damit tat ich mich am Anfang sehr schwer und es verwirrte. Aber als ich mich daran gewöhnt hatte und in die Geschichte eingetaucht bin, stellte ich fest das es gar nicht so schlimm ist. Mich hat das Buch fasziniert und gefesselt. Wie der Autor darstellt, was die Blinden erleben und wie schwer und teilweise grausam es ist in einer Welt zurecht  zu kommen in der es nur noch Blinde gibt, ist genial. Man fühlt mit den Menschen mit, auch wenn man noch nicht mal weiß in welchem Land die Handlung angesiedelt ist. Dies spielt auch keine Rolle. Und einem wird auch im Laufe der Geschichte immer mehr bewusst was es für die einzige Sehende bedeutet und welche Last es für sie ist. einzig das Ende hätte ich mir persönlich ein wenig erklärender gewünscht.


Fazit: Ein ungewöhnlicher Schreibstil mit einer außergewöhnlichen Geschichte.


Daten:

  • Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
  • Verlag: Rowohlt (12. September 1997)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3498063189
  • ISBN-13: 978-3498063184

  • Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen