Dienstag, 20. September 2016

"Anonym" von Arno Strobel/Ursula Poznanski

Inhaltsangabe:

Du verabscheust deinen Nachbarn? Du hast eine offene Rechnung mit deiner Ex-Frau? Du wünschst deinem Chef den Tod? Dann setze ihn auf unsere Liste und warte, ob die anderen User für ihn voten. Aber überlege es dir gut, denn manchmal werden Wünsche wahr...

Es ist der erste gemeinsame Fall von Kommissar Daniel Buchholz und seiner Kollegin Nina Salomon, und er führt sie auf die Spur des geheimnisvollen Internetforums "Morituri". Dort können die Mitglieder Kandidaten aufstellen und dann für sie abstimmen. Dem Gewinner winkt der Tod. Aber das Internet ist unendlich, die Nutzer schwer zu fassen. Nur der Tod ist ausgesprochen real, und er ist näher, als Buchholz und Salomon glauben...



Meine Meinung:

Mich hat dieses Buch von der ertsen Seite an gefesselt und ich konnte es kaum noch aus der Hand legen. Die Geschichte wird abwechselnd aus den Perspektiven der Ermittler Daniel Buchholz und Nina Salomon geschrieben. Diese Art finde ich sehr erfrischend und man kann sich so sehr gut in beide Persönlichkeiten hinein versetzten. Hinzu kommt, dass die beiden Kommissare nicht unterschiedlicher sein könnten. Buchholz sehr ordentlich und Gesetzestreu, Salomon eher chaotisch und bricht gerne mal das Gesetz bzw. biegt es sich so hin wie es ihr passt. Und doch weiß man, das daraus eine gute Partnerschaft entstehen wird. 
Einige wenige Kapitel sind auch aus der Sicht des "Mörders" geschrieben, bringen aber kein Aufschluss im Bezug der Falllösung. Es ist sehr spannend geschrieben und auch wenn ich eine kleine Ahnung hatte, wer der Betreiber der Seite ist, so war ich mir nie ganz sicher und habe weiter gerätselt. Die Kapitel sind relativ kurz gehalten, was einer Pendlerin sehr zu Gute kommt. 
Ich freue mich schon auf den nächsten Fall von Buchholz und Salomon, denn nun möchte ich gerne wissen wie es mit den beiden weiter geht.

Vielen Dank an den rohwolt (Wunderlich) Verlag, der mir dieses Buch zur Verfügung gestellt hat.


Daten:

  • Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
  • Verlag: Wunderlich; Auflage: 1 (21. September 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3805250851
  • ISBN-13: 978-3805250856
  • Leseprobe

1 Kommentar:

  1. Hallo Sandra,

    das klingt vielversprechend - ich mag ja beide Autoren sehr gerne und konnte mir beide auch gut als Duo vorstellen. Das Buch ist aber in sich schon abgeschlossen, oder? Also der Fall wird aufgeklärt?

    Alles Liebe,
    Anna

    AntwortenLöschen