Dienstag, 6. September 2016

Kreta Urlaub - Tag 2 und 3

Den 2. Tag haben wir dann hauptsächlich am Strand verbracht und einfach relaxed. Das Meer war schön warm und ruhig, so dass ich auch eine Runde schwimmen konnte.
Außerdem konnte man ein stück weiter auch einige Wasser-Action machen. unter anderem Aqua flight. Ich hatte das vorher noch nie gesehen, sah aber total witzig aus. Allerdings bestimmt auch nicht so einfach das Gleichgewicht zu halten. 






 Ja, ein Rettungsschwimmerturm gab es auch. Und der erste Rettungsschwimmer war dann auch mal was für`s Auge ;-) allerdings war der nur ein Tag da :-(



Ausblick vom Strand:


Abends sind wir dann in eine Taverne zum essen gegangen. In dieser Taverne waren wir schon vor 4 Jahren und es gab sie immer noch. Das Essen war echt lecker.





Dies hier war unsere Hotelkatze



Am 3. Tag sind wir dann mit dem Linienbus nach Rethymnon gefahren und haben die Stadt unsicher gemacht.

Dies hier ist die Tessaron Martyron 

Stadtbilder:







Die Neratzes-Moschee





Was das für ein Haus war weiß ich leider nicht, aber ich vermute mal so eine Art Jugendhaus. In der Nähe war auch eine Schule.











Dort wachsen auch schon mal Bäume durch eine Kiosk-Bude


Rimondi-Brunnen



Ich hoffe hier tritt niemand ml aus Versehen aus der Tür ;-)

Ich liebe diese kleinen Gassen mit den kleinen Tavernen. es wirkt alles so friedlich und harmnoisch






Nun kamen wir zum Hafen. Rund um den Hafen waren lauter Restaurants/Tavernen. Leider war die Kellner hier sehr aufdringlich und jeder zweite wollte einen rein locken. Da uns das auf den Geist ging sind wir nur schnell durch ohne noch was zu trinken wie eigentlich geplant.



Dies ist der Leuchtturm 












Mit diesem "Piratenschiff" konnte man Ausflüge machen







Als ich diese Bimmelbahn entdeckte habe ich entschieden: damit machen wir eine Rundfahrt. Ich mag total gerne mit solchen Bahnen fahren.

Also fuhren wir los...


... vorbei an der Fortezza (Festung)







... Weltkugel an der Uferpromenade..






-- der Leuchtturm von der anderen Seite


.... und das Gemeindelogo als denkmal im neuen Hafen

Zu fuß sind wir dann noch dem unbekannten Soldaten begegnet

und noch einige schöne Häuser




am Abend haben wir dann beschlossen den Sonnenuntergang am Strand zu genießen. Ich lass einfach mal die Bilder sprechen.


















Kommentare:

  1. Wow, was für tolle Bilder! V.a der Sonnenuntergang am Meer ist ja der Hammer! Da bekommt man sofort Fernweh und will direkt in den nächsten Flieger steigen...

    AntwortenLöschen
  2. Fernweeeehhhhh ~ irgendwann fliege ich auch nochmal hin, auch wieder Strandbesuch Elafonissi, ein Traum *-*

    AntwortenLöschen