Mittwoch, 26. Oktober 2016

"Zwischen Blut und Schatten" von Jennifer J.Grimm



Inhaltsangabe:

Als Assassine der Vampirkönigin hat Niamh einiges zu tun. Jeden ihrer Aufträge erledigt sie, dank ihrer Fähigkeit des Schattenwanderns, zur vollsten Zufriedenheit Cassandras. Doch als sie ein wichtiges Attentat verpatzt, wird die Irin selbst zur Zielscheibe. Sie muss sich mit Henry, den sie hätte töten sollen, verbünden. Doch wie tötet man die mächtigste Frau der Welt? Auf der Suche nach der Antwort kommt die Schattentänzerin dem verbotenen Vampir gefährlich nahe ...

Meine Meinung:

Dies ist eine gelungene Story mit einer Mischung aus Liebe und Action mit einem Hauch Klischee. Man ist gleich auf der ersten Seite mitten drinnen im Geschehen und lernt nach und nach die Charaktere kennen und lieben. Besonders die Assasine Niamh ist mir ans Herz gewachsen. Die Autorin schreibt sehr leicht und flüssig, so dass alles gut verständlich ist und man sich sogar die Schatten vorstellen kann, wenn Niamh sie aufmacht. Ich fand es sehr gut das es auch mal eine andere Sichtweise auf die Vampire gibt und eine "böse " Königin die Vampire beherrscht, Auch das männliche Vampire verboten sind, ist eine Variante die ich so noch nicht kannte.
Der einzige Wermutstropfen ist: Ich möchte wissen wie es weiter geht. Dieses Buch schreit förmlich nach einer Fortsetzung.




Daten:

  • Taschenbuch: 224 Seiten
  • Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform; Auflage: 1 (3. März 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 1495974227
  • ISBN-13: 978-1495974229

  • 1 Kommentar:

    1. Hier werde ich leider nicht fündig, da es so gar nicht in meine Leserichtung geht

      Liebe Grüße, crumb von http://kejas-blogbuch.de/

      AntwortenLöschen