Donnerstag, 10. November 2016

"Cobra" von Richard Preston


Inhaltsangabe:

Mysteriöse Todesfälle in New York. Bei der Autopsie einer macht eine junge Wissenschaftlerin eine seltsame Entdeckung. Sie stellt an der Leiche Veränderungen der Hinrstruktur fest, die auf ein unbekanntes Virus hindeuten...

Meine Meinung:

Eigentlich ist dieses ein sehr spannender Thriller. Und zum Schluss konnte ich ihn auch kaum noch aus der Hand legen, doch leider hat er auch einige Längen. In manchen Kapiteln geht der wissenschaftliche Hintergrund und die Entstehungsgeschichte von Biowaffen einfach zu sehr ins Detail. Dies stört den Spannungsbogen und meiner Meinung nach braucht man diese Info`s auch nicht wirklich. 
Ansonsten ist das Buch sehr gut geschrieben und teilweise auch etwas eklig, denn auch bei den Symptomen des Virus und der Autopsien geht der Autor ins Detail.
Gefallen hat mir auch, dass die Geschichte ohne eine intensive Liebesbeziehung auskommt.


Daten:

  • Taschenbuch: 432 Seiten
  • Verlag: Droemer Knaur; Auflage: Droemer Knaur (1. September 2001)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426619520
  • ISBN-13: 978-3426619520
  • Originaltitel: The Cobra Event

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen