Sonntag, 19. Februar 2017

"Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele" von Suzanne Collins

Inhaltsangabe:

Als Katniss erfährt, dass das Los auf ihre kleine Schwester Prim gefallen ist, zögert sie keinen Moment. Um Prim zu schützen, meldet sie sich an ihrer Stelle für die alljährlich stattfindenden Spiele von Panem – in dem sicheren Wissen, damit ihr eigenes Todesurteil unterschrieben zu haben. Denn von den 24 Kandidaten darf nur ein Einziger überleben! Zusammen mit Peeta, einem Jungen aus ihrem Distrikt, wird Katniss in die Arena geschickt, um sich dem Kampf zu stellen. Sie beide wissen, dass es nur einen Sieger geben kann. Allerdings scheint das Peeta nicht zu kümmern, denn er rettet Katniss das Leben. Sind seine Gefühle ihr gegenüber vielleicht doch nicht nur gespielt, um das Publikum vor den Bildschirmen für sich einzunehmen? Katniss weiß nicht mehr, was sie glauben darf – und vor allem nicht, was sie selbst empfindet….

Meine Meinung:

Bisher kannte ich nur die Filme und wollte nun unbedingt auch die Bücher lesen.
Ich war vom ersten Buch genauso begeistert wie vom Film. Das Buch ist aus der Sicht von Katniss geschrieben, man kann sehr gut mit Ihr mitfühlen und steckt sozusagen in ihrem Charakter. Trotzdem kommen die anderen Charaktere nicht zu kurz und ich konnte mir auch Peeta, Haymitch und alle anderen gut vorstellen. Durch Katniss Ihre Sicht hat die Autorin sogar hin bekommen, dass man die Spielmacher und Ihr treiben versteht. Dadurch das ich die Filme kenne, hatte ich natürlich die Schauspieler bildlich vor Augen und auch wenn die Buchbeschreibung z.B. bei Haymitch leicht abwich. Das Buch war leicht verständlich geschrieben und man konnte sich auch die Gegenden gut vorstellen.
Ich bin schon auf das nächste Buch gespannt.

Daten:

  • Taschenbuch: 416 Seiten
  • Verlag: Oetinger Taschenbuch; Auflage: 1 (1. Oktober 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3841501346
  • ISBN-13: 978-3841501349
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
  • Originaltitel: The Hunger Games 1

1 Kommentar:

  1. Hey Sandra,

    oh ja, Panem ist wirklich sehr lesenswert. Wobei ich hier sogar sage, dass ich die Filme ebenfalls sehr gelungen finde. Vor allem den 2. Teil - der hat richtig Emotionen in mir ausgelöst. Beim Buch gefiel mir Band 3 dann wieder besser als der Film, da Katniss als Charakter dort besser dargestellt wurde in ihrem Empfinden. :)

    Viel Spaß mit den anderen beiden Büchern!

    Alles Liebe,
    Anna

    AntwortenLöschen