Samstag, 3. Juni 2017

"Die Seiten der Welt" von Kai Meyer












Inhaltsangaben


Band 1: 
Furia Salamandra Faerfax lebt in einer Welt der Bücher. Der Landsitz ihrer Familie birgt eine unendliche Bibliothek. In ihren Tiefen ist Furia auf der Suche nach einem ganz besonderen Buch: ihrem Seelenbuch. Mit ihm will sie die Magie und die Macht der Worte entfesseln. 
Doch dann wird ihr Bruder entführt, und Furia muss um sein Leben kämpfen. Ihr Weg führt sie nach Libropolis, die Stadt der verschwundenen Buchläden, und an die Grenzen der Nachtrefugien. Sie trifft auf Cat, die Diebin im Exil, und Finnian, den Rebellen. Gemeinsam ziehen sie in den Krieg – gegen die Herrscher der Bibliomantik und die Entschreibung aller Bücher.


Band 2:
Die Reise ins Herz der Bücherwelt

Schon seit Wochen roch Furia nach Büchern: Sie war auf dem besten Weg, eine erstklassige Bibliomantin zu werden.

Immer tiefer dringt Furia in die magische Welt der Bücher vor.
Das phantastische Reich mit seinen uralten Bibliotheken und
Geschichten wird von den tyrannischen Drei Häusern regiert.
Von einem geheimen Ort aus, dem Sanktuarium, herrschen sie über
die Geschicke aller Bibliomanten und Exlibri. Doch Furia und ihre
Gefährten leisten Widerstand. Um ihre Welt von den Unterdrückern
zu befreien, begeben sie sich auf die gefährliche Suche durch die
verborgenen Refugien nach dem Zentrum der Macht – und stoßen

auf das größte Geheimnis der Bibliomantik.

Band 3:
Das Sanktuarium ist untergegangen, aber schon wird die bibliomantische Welt von einer neuen, übermächtigen Gefahr bedroht. Die Ideen steigen aus dem goldenen Abgrund zwischen den Seiten der Welt auf und verschlingen ein Refugium nach dem anderen. Bald ahnt Furia, dass sie die einzige ist, die die Vernichtung der Welt aufhalten kann und dass sie dafür einen sehr hohen Preis zahlen muss. Doch ist sie dazu bereit?


Meine Meinung:

Da ich alle 3 Bände hinter einander weg gelesen habe, fällt es mir schwer eine Rezension für jeden einzelnen Band zu schreiben. Daher nun eine als Gesamtbetrachtung der Reihe. 
Mich hat die Geschichte auf jeden Fall voll und ganz in den Bann gezogen. Die Liebe zu Büchern und zum Detail in genau der richtigen Portion macht die Reihe für mich zu was besonderen. Manchmal konnte ich in der Bibliomantik mich direkt wieder erkennen. Ich habe mit Furia mitgefiebert und auch getrauert. Die Anfänge von Band 2 und 3 fand ich etwas holprig, aber als dieser Punkt mit den ersten Kapiteln überwunden war, konnte ich auch die Bücher nicht aus der Hand legen. Ganz besonders ans Herz gewachsen ist mir Furias Schnabelbuch. So witzig, frech und doch einfühlsam. Gerne hätte ich auch so ein Seelenbuch. Jeder Charakter ist sehr gut beschrieben und auch Nebenrollen wie der sprechende Sessel und Lampe kommen nicht zu kurz. Die Schreibweise ist leicht, einzig die oft außergewöhnlichen Namen sind anfangs gewöhnungsbedürftig.  

Fazit : Für alle die Bücher lieben und in eine ganz besondere Bücherwelt abtauchen möchten, eine absolute Empfehlung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen