Montag, 27. November 2017

"Ein Schimmer von Glück" von Bettina Belitz

Inhaltsangabe:

Mira findet auf dem Bauernhof ihres verschwundenen Vaters die völlig vernachlässigte und schwerkranke Stute Bonnie. Niemand glaubt an Heilung! Doch Mira hat etwas in Bonnies Augen gesehen – Leben! Und sie will mit aller Kraft kämpfen, um sie zu retten. Basierend auf einer wahren Geschichte erzählt Bettina Belitz unnachahmlich die berührende Geschichte eines Mädchens und ihren Kampf für ein besonderes Pferd.

Meine Meinung:


Es ist ein Jugend-Pferde-Roman und mich hat die Geschichte von der ersten Seite an gefesselt. Gut, ich gebe auch zu ich bin das typische Pferde-Mädchen bzw. bin es immer geblieben. Aber diese Geschichte hat auch Tiefgang. Es geht nicht nur darum das Mira die Stute Bonnie retten will, sondern auch um Freundschaft, Liebe und Familie. Es wird aus Sicht von Mir erzählt und ist leicht und locker geschrieben. Zu Anfang hat mir ein wenig Beschreibung gefehlt, ich konnte mir Mir und ihre Mutter rein äußerlich nicht vorstellen und wusste auch nicht wie alt sie ist. Dies kam dann aber im Laufe der Geschichte und Mira nahm vor meinen inneren Augen Gestalt an. So dass ich komplett abtauchen konnte. Sehr positiv ist der Charakter von Slawa. Der ukrainische Junge ist so direkt und typisch Landjunge, das ich oft über ihn schmunzeln musste. Dadurch wird auch der Unterschied zu Mira dem Stadtmädchen aus Frankfurt klar, dass nun plötzlich mitten auf den Land in Mecklenburg klar kommen muss in den Ferien. Auch das Cover finde ich wunderschön, zeigt es doch die Harmonie die zwischen Mensch und Pferd herrschen kann Fazit : eine klare Empfehlung für Pferdefreunde

Daten:

  • Gebundene Ausgabe: 288 Seiten
  • Verlag: Franckh Kosmos Verlag; Auflage: 1 (5. Oktober 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3440152782
  • ISBN-13: 978-3440152782
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 18 Jahre

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen