Donnerstag, 1. September 2016

Die "Nina-Moretti"-Reihe von Micha Krämer


Diesmal schreibe ich mal eine etwas andere Rezension. 
Ich habe nun alle 7. Fälle um die Kommissarin Nina Moretti gelesen und regelrecht verschlungen. Tja, mir kam die Frage auf: wie soll ich zu jedem Buch eine Rezi schreiben ohne mich ständig zu wiederholen? Daher kam ich auf die Idee nun einen Gesamteindruck der Bände zu schreiben.

Erstmal hier hier die Reihenfolge der Bände:
2. Fall: Krähenblut
4. Fall: el toro
5. Fall: Gema Tod
6. Fall: Romeo
7. Fall: Tod in Rot

Wenn Ihr auf die Verlinkung des einzelnen Buches klickt, findet Ihr den Weg zur Seite von Micha Krämer mit den Inhaltsangaben und teilweise Leseproben.

Ich würde jeden raten die Bücher auch in der richtigen Reihenfolge zu lesen, denn erst dann kann man völlig in die Welt um Nina Moretti eintauchen und Ihr Privatleben verfolgen. Die Fälle an sich sind jeweils abgeschlossen, doch es tauchen immer mal wieder Verweise zu vorherigen Ermittlungen auf.
Die Schreibweise von Micha Krämer ist leicht und locker, so dass man ein Buch theoretisch in einem rutsch lesen könnte (wenn da nicht die Arbeit wäre ;-)). Die Mischung aus Lösung des Mordfalles und dem Privatleben der Ermittler ist genau richtig. Hinzukommen immer ein Spritzer Humor, so dass ich sehr oft schmunzeln musste beim lesen. Die Halbitalienerin ist mir mit Ihrer direkten und manchmal sehr draufgängerischen Art ans Herz gewachsen. Aber auch alle anderen Personen wie Hans-Peter Thiel, Klaus und Thomas sind einfach liebenswert. die Ortschaften sind so beschrieben, dass ich wahrscheinlich einiges wieder erkennen würde, wenn ich einmal nach Betzdorf komme. Und ich glaube ich würde mich automatisch nach Nina und ihren VW-Käfer umschauen. 

Hatte ich ein Buch durch, musste ich sofort zum nächsten greifen. Es wurde einfach nicht langweilig.
was ich auch sehr gut fand, waren die jeweiligen Aufklärungen am ende eines jeden  Mordfalles, denn auch diese waren nicht 08/15 und nicht wie man sie in anderen Büchern hat, sondern kommen der echten Polizeiarbeit wahrscheinlich sehr nahe.


Somit freue ich mich schon sehr auf den 8. Fall, der ja nun bald erscheint. Ich hoffe es geht so gut weiter. 

Vielen dank an Micha Krämer für diese wunderbare Reihe!


Kommentare:

  1. Hallo Sandra,

    von den Büchern habe ich ja nun schon öfter gehört - aber da ich wirklich nie Krimis lese, beobachte ich lieber aus der Ferne. Ich finde es aber schön, dass du auch mal eine Krimi-Reihe in den Fokus rückst. :)

    Alles Liebe,
    Anna

    AntwortenLöschen
  2. Von der Reihe kenne ich kein einziges Buch! Werde ich mir aber mal merken, liebe Grüße!

    AntwortenLöschen