Freitag, 17. Januar 2020

"Mord in Oldersum" von Susanne Ptak

Inhaltsangabe:

Zwei Tote im Oldersumer Park geben Rätsel auf. Ein Doppelmord in dem beschaulichen ostfriesischen Hafenort? Doch warum liegen die Leichen an ganz verschiedenen Stellen im Park? Außerdem wurde die beliebte junge Einheimische brutal erdrosselt, während bei dem älteren Mann keinerlei Anzeichen von Gewalt erkennbar sind. Dr. Josefine Brenner, Rechtsmedizinerin im Ruhestand, macht gerade Urlaub in Oldersum und ist auf ungewollte Weise in den Fall involviert: Das Tuch, mit dem die junge Frau erdrosselt wurde, hatte Josefine ihrer Urlaubsnachbarin Daniela am Vorabend zum Geburtstag geschenkt! Ist die so sympathisch wirkende Nachbarin die Täterin oder hat einer der zahlreichen Geburtstagsgäste den Verdacht gezielt auf sie gelenkt? Josefine geht der Sache nach und stößt auf ein tödliches Geflecht aus Liebe, Skrupellosigkeit und Gier… 


Meine Meinung (kointa)

Es war mal wieder ein sehr kurzweiliger Krimi, den man im einen Zug lesen kann. Josefine ist mir richtig an Herz gewachsen, aber sie ist einfach nur liebenswert und zieht Morde magisch an. Die Schreibweise ist locker, leicht und man kann sich sehr gut in Ort und Personen hinein versetzen.
Ich liebe diese Reihe und freue mich auf den nächsten Band.

Daten:

  • Taschenbuch: 220 Seiten
  • Verlag: Klarant; Auflage: 1., Auflage (10. Januar 2020)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3965861123
  • ISBN-13: 978-3965861121

Montag, 6. Januar 2020

OFFLINE von Arno Strobel (Psychothriller)



Inhalt: 

Als Jenny König mit einer Gruppe zu einem organisierten Degital-Detox-Trip auf den Watzmann aufbricht, ist sie gespannt, wie sich fünf Tage offline für sie anfühlen werden. Die Vorstellung, eine Zeitlang völlig raus zu sein aus der digitalen Welt, erscheint ihr verlockend. Doch kaum ist sie mit den anderen in dem Bergsteigerhotel auf 2000 Metern Höhe angekommen, verschwindet einer der Teilnehmer spurlos. Da mittlerweile starker Schneefall herrscht, kann er das Hotel nicht verlassen haben. Nach einer hektischen Suche wird er schließlich gefunden. Schwer misshandelt und seiner Sinne beraubt, mehr tot als lebendig. Jetzt beginnt für alle ein Horrortrip ohne Ausweg. Vollkommen von der Außenwelt abgeschnitten und ohne die Möglichkeit einen Notruf abzusetzen, sind sie auf sich allein gestellt. Und der Killer ist mitten unter ihnen.

Meine Meinung (petinchen): 

Daumen hoch.Psycho pur. Ein gelungenes Werk. Wer schwache Nerven hat sollte es.nicht abends vor dem Schlafengehen lesen. Wenn man anfängt dies Buch zu lesen kann man es auch nicht wieder aus der Hand legen, spannend bis zur letzten Seite. Es ist aber auch ein Buch zum nachdenken. Ich war vollkommen begeistert. Kann es nur empfehlen auch mal zu lesen.

Daten:

  • Broschiert: 368 Seiten
  • Verlag: FISCHER Taschenbuch; Auflage: 10. (25. September 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3596703948
  • ISBN-13: 978-3596703944

Sonntag, 5. Januar 2020

Druidenwahn von Micha Krämer (Westerwald-Krimi)


Inhaltsangabe:

Das Szenario auf dem Platz vor dem Druidenstein, wie die Bewohner der kleinen Siegstadt Kirchen den markanten Gipfel nennen, ist an Grausamkeit kaum zu überbieten. Alles erinnert an die Sagen, die sich um den ehemaligen Opferplatz der Kelten und Germanen  ranken und an dem noch heute der Geist der Druidin Herke wandeln soll. Wer ist der geopferte junge Mann?
Am folgenden Tag stirbt im örtlichen Klinikum ein Archäologe, der von sich behauptet, er habe einst den Dolch der Herke ausgegraben. In seinen Händen hält der Tote das blutverschmierte Schwert eines Germanenfürsten. Werden Hauptkommissarin Nina Moretti und ihr Team die selbsternannte Druidin rechtzeitig stoppen können, bevor sie erneut tötet?

Meinung von petinchen:

Das ist Nina Morettis 10.Fall, einmal etwas ganz anderes aber sehr gut. Hat man sich in die zwei Welten eingelesen, ist es spannend bis zum Ende. Wie auch alle anderen Fälle von Nina Moretti. Ein Kritikpunkt habe ich allerdings, diesmal sind die privaten Probleme im Vordergrund und der Fall ist ein bisschen nach hinten geraten, was ich bei den anderen Büchern nicht empfunden habe. Aber wahrscheinlich sehen dies die anderen Moretti Fans etwas anderes


Meinung von kointa:

Es ist wieder einmal ein spannender Fall für Nina Moretti. Auch wenn dieser Band mal etwas anders ist. Mir hat aber auch die Geschichte um die Sage sehr gut gefallen und Micha Krämer hat die Sage sehr gut mit dem Mord zusammen geführt. Ich denke das Buch ist auch gut für neu Einsteiger der Reihe, da doch einiges an in den privaten Verhältnissen von Nina Moretti & Co erklärt wird. Für mich manchmal etwas zu viel. Ich freue mich auf jeden Fall schon auf den 11. Fall.

Daten: 

  • Taschenbuch: 400 Seiten
  • Verlag: CW Niemeyer Buchverlage GmbH; Auflage: 1 (4. September 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3827195047
  • ISBN-13: 978-3827195043

Montag, 9. Dezember 2019

"Skippermord in Bensersiel" von Rolf Uliczka

Inhaltsangabe:

Mit einer Leiche an Bord kehren zwei Krabbenfischer zurück von ihrem Fang in der Nordsee. Der aus dem Meer gefischte tote Psychologe war Freizeitskipper und Mitglied im Seglerverein von Bensersiel. Dass ein Mord vorliegt, ist für die Kommissare Nina Jürgens und Bert Linnig von der Kripo Wittmund schnell klar. Die Zusammenhänge jedoch sind rätselhaft: Handelt es sich um den Racheakt eines Teilnehmers der großen Segelregatta, den das Opfer vor wenigen Tagen um den Sieg gebracht hat? Und wie gelangte die Motoryacht des Skippers wieder in den Hafen von Bensersiel, während er längst tot in der Nordsee trieb? Hat der Mörder des Psychologen die Yacht seelenruhig zurückgebracht? Antworten auf die vielen offenen Fragen erhoffen sich die Ermittler von der Ehefrau des Opfers. Doch die ist seit Tagen spurlos verschwunden…


Meine Meinung (kointa):

Wieder ein toller Ostfrieslandkrimi aus der Reihe. Ich finde die Teamentwicklung gut, man bekommt auch immer ein Stück Privates der Ermittler mit, aber der Fall bleibt dabei immer im Vordergrund. Das ist super. Von der ersten bis zur letzten Seite rätselt man mit, wer der Mörder liegt. Jeder einzelne Charakter ist gut beschrieben und man kann sich alles bildlich vorstellen. Die kurzweilige und flüssige Schreibweise, lädt dazu ein das Buch in einem Rutsch zu lesen, wenn der Arbeitsalltag nicht wäre.


Vielen Dank an den Klarant Verlag für das Rezesionsexemplar!


Daten:

  • Taschenbuch: 220 Seiten
  • Verlag: Klarant; Auflage: 1., Auflage (29. November 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3965860798
  • ISBN-13: 978-3965860797

Mittwoch, 20. November 2019

"Juister Taucher" von Sina Jorritsma (Ostfrieslandkrimi)



Inhalt:

Der gewaltsame Tod eines Tauchers schockt die Ostfriesische Insel Juist. Anstatt mit seinen Freunden heute zu einem Tauchgang aufzubrechen, liegt Pascal erschlagen in einer mutwillig versenkten Yacht. Die Inselkommissare Antje Fedder und Roland Witte nehmen die Gruppe ins Visier und stoßen auf merkwürdige Reaktionen auf den Tod des Freundes. Am verstörendsten jedoch ist die Notiz die sie im Tagebuch des Opfers entdecken:Ich bin der nächste auf der Liste. Geht es um eine Todesliste? Treibt ein Serienmörder sein Unwesen auf der idyllischen Nordseeinsel?Und wer ist die attraktive Frau, die ein so auffälliges Interesse an der versenkten Yacht zeigte und dann spurlos verschwand? Gerade beginnen die Ermittler, das Puzzle zusammenzusetzen, da erreicht sie die nächste Schreckensnachricht 



Meine Meinung:

Wieder ein super Buch, von der ersten bis zur letzten Seite spannend. Sehr gut geschrieben wie die anderen Bücher zuvor auch. Mit überraschenden Ende. Warte schon wieder auf das nächste Buch.

Daten:

  • Taschenbuch: 200 Seiten
  • Verlag: Klarant; Auflage: 1 (4. November 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3965860887
  • ISBN-13: 978-3965860889