Dienstag, 8. November 2016

"Im Netz der Spinne" von James Patterson


Inhaltsangabe:

Detectice Alex Cross ist Polizeipsychologe beim FBI - und das heißt, die schwersten Fälle landen stets auf seinem Schreibtisch. Als in Washington D.C. zwei Kinder aus einer exklusiven Privatschule entführt werden, nimmt Alex die Ermittlungen auf. Doch der Kidnapper erweist sich als genialer Stratege, und er handelt nach einem berühmten Vorbild: der legendären Entführung des Lindbergh-Babys.


Meine Meinung:

Ich finde es einen spannenden Auftakt der Alex-Cross-Serie. Die Spannung baut sich allmähliche auf und das Buch ist leicht und flüssig geschrieben. Sehr gut fand ich die kurzen Kapitel und das diese teilweise aus der Perspektive von Alex Cross (Ich-Perspektive) und andere aus der Erzähl-Perspektive, so dass man einen rundum Blick bekommt.  Auch wenn nebenbei auch die Lebensgeschichte von Cross beleuchtet wird, verliert der Autor nie den Faden zum Fall. Beim Ende merkt man schon das die Geschichte weiter geht. Ich bin schon auf den nächsten Fall gespannt

Daten:

  • Taschenbuch: 455 Seiten
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch (1. Juni 2001)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3548252524
  • ISBN-13: 978-3548252520

  • 1 Kommentar:

    1. Das Buch ist richtig klasse! Was man nicht machen sollte ist, den Film dazu mit Morgan Freeman anzusehen. Da ärgert man sich, weil die Story schon sehr geändert wurde.. Aber die Alex-Cross-Reihe ist super. Habe von dieser Reihe viele Bücher gelesen. lg Nadine von Nannis Welt

      AntwortenLöschen