Mittwoch, 20. September 2017

Aktion "Mein SuB kommt zu Wort" #11


Hey, wir haben den 20.! und ich schaff es diesmal ganz pünktlich mich bei euch zu melden.


Wer die Gemeinschaftsaktion noch nicht kennt, schaut am besten einfach bei Anna von Annas Bücherstapel vorbei. Die hat das ganze nämlich ins Leben gerufen. Hier geht es zu Ihr




1.)Wie groß/dick bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst) 
Tja, ich muss gestehen eine ganz aktuelle Zahl kann ich euch nicht liefern. Sorry. Das liegt daran, dass Sandra am WE von Ihrer Freundin 3 Taschen voll Bücher bekommen hat. Die müssen noch sortiert werden und ich vermute da werden noch ganz viele Bücher auf mir laden. Ich nehme also rapite zu. Ohne diese Lieferung zähle ich 1014 Print-Bücher! und im  digitalen SuB beträgt: 560 eBooks! Das macht dann jetzt insgesamt: 1.574 Bücher! Also hatte ich tatsächlich mal kurzzeitig abgenommen. 


2) Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeige mir deine drei neuesten Schätze auf deinem Stapel!



Saint Nick hat Sandra aus einem Bücherschrank befreit! Die anderen beiden stammen auch von ihrer Freundin und haben nun ein neues zu Hause bekommen.


  



Montag, 18. September 2017

"Du mich auch" von Ellen Berg

Inhaltsangabe:

Rache ist … Frauensache Beim 25-jährigen Abi-Jubiläum treffen sich drei Freundinnen von einst wieder: Die brave Evi hat ihrem wunderbaren Gatten und den süßen Kindern zuliebe die Karriere an den Nagel gehängt und ihr Glück in der Küche gefunden. Beatrice hat Vorzeigetochter und -ehemann und jettet für ihren Marketingjob rund um den Globus. Katharina, die einstige Einser-Kandidatin, ist zur Staatssekretärin eines Ministers aufgestiegen und fröhlicher Single. – So weit die Erfolgsgeschichten vom Klassentreffen. Doch am Ende des promillereichen Abends kommt die traurige Wahrheit ans Licht: Alle drei sind von ihren Männern betrogen, ausgenutzt oder sitzengelassen worden. Im Vollrausch der Depression kommen sich die drei Frauen wieder näher. Und sie haben die Nase voll davon, dass auf ihren Herzen herumgetrampelt wird. Sie beschließen, den Spieß umzudrehen – ihre Männer sollen büßen. Und das nicht zu knapp. Unglaublich komisch, herrlich fies und ein Riesenspaß – zieht euch warm an, liebe Männer!


Meine Meinung:

Ein herrlicher Roman über drei Frauen, die sich an ihren Ehemänner bzw. Liebhaber rächen. Die Geschichte ist witzig und spritzig geschrieben. Voller Ironie und Sarkasmus machen die drei das Leben der Männer schwer. Man kann sich sehr gut in die Damen hinein versetzen und verabscheut die Männer. Es ist einfach typisch Ellen Berg und jeder Frau empfehlen die ein lustigen Roman lesen möchte und vielleicht ein paar Anregungen zu holen. 


Daten:

  • Taschenbuch: 304 Seiten
  • Verlag: Aufbau Taschenbuch; Auflage: 10 (19. September 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 374662746X
  • ISBN-13: 978-3746627465

"Keine Zeit für Vampire" von Katie MacAlister

Inhaltsangabe:

Bei einer Reise nach Österreich entdeckt die Amerikanerin Iolanthe Tennyson einen geheimnisvollen Wald - und findet sich prompt im achtzehnten Jahrhundert wieder. Dort begegnet ihr der Vampir Nikola Czerny, auf dem ein dunkler Fluch lastet. Iolanthe will den attraktiven Nikola retten, doch damit droht das Zeitgefüge durcheinanderzugeraten.

Meine Meinung:

Dies war mein erstes Buch der Autorin und ich habe auch erst nachdem ich das Buch angefangen habe, gelesen, dass es eigentlich schon der letzte Teil einer Reihe ist. Hat aber nicht gestört, da man den teil auch gut eigenständig lesen kann. Der Schreibstil ist leicht und locker und ich kam schnell in die Story rein. Es ist sehr amüsant geschrieben, wenn Irrungen und Erklärungsnöte wegen Ausdrücke uns Gegenstände aus den verschieden Zeiten auftauchen 18 Jahrhundert und 2012 ist ja nun wirklich ein großer Unterschied und das hat die Autorin sehr gut dargestellt. Was mich leider irgendwann genervt hat, waren die Gedanken -Dialoge von Io und Nikola. Dies drehte sich fast immer um das Thema wer wen wie verführen möchte. Erotik ist gut und mag ich auch lesen, aber das war mir leider etwas zu platt und es wiederholte sich auch einfach nur.  Außerdem war mir der Charakter von Io zu kindlich und mädchenhaft. Sie benahm nicht wie eine fast 40-jährige. Im großen und ganzen war das Buch ok für mich. 

Daten:

  • Taschenbuch: 352 Seiten
  • Verlag: LYX; Auflage: 1 (11. April 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3802590759
  • ISBN-13: 978-3802590757
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren
  • Originaltitel: A Tale of Two Vampires

Donnerstag, 7. September 2017

"Cheyenne Sommer" von Werner J. Egli

Inhaltsangabe:

Einst waren die Cheyenne ein mächtiger Stamm, doch dann wurden ihre Büffel abgeschossen und sie selbst aus ihrer Heimat vertrieben. Unbeschreibliche Not herrscht im reservat, als Chris Kane, Vorreiter eines zur Hilfe entsandten Trecks, auf die junge Indianerin Wanowah trifft. Entsetzt muss Chris feststellen, dass die Hilfe für die Cheyenne zu spät kommt - sie haben das Reservat verlassen und befinden sich nun im offenen Kampf gegen die Armee.

Meine Meinung:

Der Klappentext verspricht eine etwas andere Geschichte als man bekommt. Im Fokus steht nicht Wanowah oder der Kampf der Indianer gegen die Armee, sondern der Treck von Chris Kane`s Vater, der die Rinderherde ins Reservat treiben sollen. Gut thematisiert wird der Hungerleid der Indianer und die Machenschaften von Armee-Mitgliedern und Viehdieben. Auch wenn es hauptsächlich um den Treck geht, bekommt man einen guten Eindruck wie es den Indianer im Reservat ergeht und das sie unter Hunger und Krankheit leiden. Der Schreibstil ist leicht, da es ja auch ein Jugendbuch ist und man kann sich gut in die Charaktere hineinversetzten. Der Treck ist ein sympathischer Haufen von verschiedensten Leuten, die man ins Herz schließt und man kann schnell gut und böse unterscheiden.

Alles in allem ein gutes Jugendbuch welches die Situation der Indianer aufzeigt, aber auch zeigt das nicht alle weißen schlecht sind.

Daten:

  • Taschenbuch: 220 Seiten
  • Verlag: C. Bertelsmann (1999) als Omnibus
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3570205436
  • ISBN-13: 978-3570205433
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre

Samstag, 2. September 2017

"Housesitter" von Andreas Winkelmann



Inhaltsangabe:

Er will dein Haus. Er will deine Frau. Er will dein Leben. Er ist der Housesitter
Stell dir vor, du kommst mit deiner Freundin aus dem Urlaub in dein Haus zurück. Du merkst sofort, dass irgendetwas anders ist: Die Möbel sind verrückt. In der Küche stehen benutzte Töpfe. Die Handtücher riechen fremd. 
Dann spürst du einen jähen Schmerz - und es wird Nacht um dich.
Stell dir vor, du wachst erst nach Tagen im Krankenhaus auf. 
Deine Freundin ist verschwunden - entführt.
Denn da draußen ist jemand, der sich nach einem warmen Heim sehnt. Nach einer liebenden Frau. Nach deinem Leben. Und er ist zu allem entschlossen...


Meine Meinung:

Dies war mein zweites Buch von Andreas Winkelmann und ich war wieder begeistert. Die Story und die Schreibweise haben mich gleich in ihrem Bann gezogen und es war vom Anfang an spannend. Dadurch das immer abwechselnd aus verschiedenen Sichten der einzelnen Charaktere geschrieben worden ist, konnte man sich auch in alle sehr gut hinein versetzten. Teilweise hatte man sogar Mitleid mit dem Mörder wegen seiner Vergangenheit. Sehr dominant ist Priska. Die schnell aufbrausende und rebellierende Kommissarin. Die Arbeit der Kommissare Priska Wagner und Scheurich werden wie so oft in Thriller wiedermal sehr realitätsfern dargestellt.  Sie die Ermittlerin, die sich in ein Fall hineinstürzt und auch außerhalb ihre Zuständigkeitsbereiches ermittelt und Scheurich, der strikt nach Vorschrift handelt und wo man das Gefühl bekommt er tut gar nichts. dies tut dem Lesespaß absolut keinen Abbruch, aber ich fand es schon ein wenig zu übertrieben. 
Sehr gut fand ich, dass man im Laufe der Geschichte auch das frühere Leben vom Mörder erfährt und so auch seine Gefühlswelt gut rüber gebracht wird.
Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und musste einfach weiter lesen und dann kam das Ende.
Zum Schluss fand ich die Jagd dann doch etwas zu schnell beendet. Ich hatte das Gefühl, es durften nicht mehr Seiten werden und da wurde gekürzt.


Alles in allem ein sehr empfehlenswerter Thriller


Daten:

  • Broschiert: 496 Seiten
  • Verlag: Wunderlich; Auflage: 1 (18. August 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3805251025
  • ISBN-13: 978-3805251020